webcam Hafen

Worldwide Webcams Livecams and Pictures
WEBCAMHITLIST.COM
Click through live pictures around the world

Wenn Ihr im Internet eine Webcam mit aktuellen Bildern oder Livestreams online stellen wollt, müsst Ihr ein paar Vorraussetzungen erfüllen.
Die meisten von Euch werden bei einem der großen Internetprovider ( ISP - Internet Service Provider ) einen Internetzugang haben. Da diese ISP's aus technischen Gründen nur einen begrenzte Anzahl an IP-Adressen haben, wird die vergebene IP in bestimmten Zeitintervallen - meistens nach 24 Stunden- gelöscht und neu vergeben. Das bedeutet , daß in dem Fall eine Verknüpfung von Eurer Hompage zur IP-Adresse Eurer Webcam zu Hause unterbrochen wird bzw. verloren geht, weil die IP jetzt einem anderen Endpunkt/Rechner zugeordnet wird. (IP-Pool - die IP-Adresse ist eine Nummer, anhand derer ein Enbenutzer oder eine Gruppe hinter einem Router zur Zeit der Zuweisung der IP-Nummer eindeutig identifiziert werden kann. Diese Identifizierung sollte natürlich nicht im Sinne einer Spionage sein sondern dient dem Austausch von Datenpaketen.) Um dieses "Problem" bei der IP-Vergabe zum umgehen, befassen wir uns auf dieser Seite mit der Benutzung von Diensten, die aus diesen welchselnden IP-Adressen eine feste IP-Sdresse machen.

1. Vorraussetzung:
Um aktuelle Aufnahmen Eurer Webcam im Internet zu präsentieren, muß das Gerät, mit dem diese Aufnahmen übertragen werden zur Zeit der Aufnahme über das Internet erreichbar sein. Das heißt: erzeugt Ihr zum Beispiel 1x pro Stunde oder in anderen großen Intervallen ein Webcambild, dann reicht es aus, dieses Bild in diesem Intervall auf die dafür vorgesehene Webseite per Hand oder Script hochzuladen. Wollt Ihr jedoch 24h lang in kurzen Intervallen oder gar eine Livestream übertragen, dann muß das übertragende Gerät auch 24h aus dem Internet erreichbar sein !

2. Vorraussetzung:
Um Besuchern den Zugang zu den aktuellen Webcambildern zu gewährleisten, sollte eine feste Internetadresse / IP-Adresse bekannt sein, da Ihr sonst ständig mit dem Wechsel bzw. Update beschäftigt seid. Wenn Ihr Eure Webcam über eine Rechner betreibt ist die elegantere Lösung ein automatisiertes Programm (Update-Client) welches den Welchsel der vom ISP zugeordneten IP erkennt und dieses dem DDNS-Dienst mitteilt. Oder Ihr besitzt eine Webcam, die direkt ins Heimnetzwerk eingebunden werden kann und somit direkt am Router hängt.


Webcam über feste/statische IP betreiben :
wenn Ihr einen Internetzugang mit einer festen / nicht wechselnden IP-Adresse besitzt, ist das Installieren einer Webcam relativ einfach:
Verbindet die Webcam je nach Typ mit Eurem Router über LAN oder WLAN, nehmt die entsprechenden Einstellungen an der Webcam und am Router vor und verlinkt die Webcam mit Eurer Homepage. Wenn Ihr die Cam typenbedingt über den PC laufen lasst, dann sollte dieser auch in der Zeit in Betrieb sein , wie Ihr es auf Eurer Webcamseite ankündigt.

Ein Tipp noch: legt euch zu Eurer Webcam eine Mailadresse an, damit Ihr im Falle eines Ausfalls oder eines Fehlers ansprechbar seid. Ich habe selbst schon oft erlebt, daß so manche Cam wegen einer falschen Verknüpfung nur im Heimnetz des Betreibers, nicht aber im öffentlichen Internet zu bestaunen war.


Webcam über DynDNS betreiben

Kostenlose Dienste für dynamisches DNS:
- https://dynv6.com
- http://nsupdate.info/
- OVH DynHost http://www.ovh.com
- http://freedns.afraid.org/
- regfish.de
- www.spdns.de
- www.duckdns.org
- selfhost.de
- dnsexit.com  
- dtdns.com
- dnsdynamic.org
- no-ip.com
- gnudip2.sourceforge.net
- http://www.dnsdynamic.org/
- http://www.dyndnss.net/
- http://www.goip.de/index.jsf
- http://myonlineportal.de/
- http://www.securepoint.de/
- http://www.clickip.de/
- http://www.twodns.de/de
- http://www.dnshome.de/

 

Kostenpflichtige Dienste für dynamisches DNS:
- dynDNS --> zur Internetseite von dynDNS
- http://dyns.cx
- https://xkcd.com/1150/
- Strato

Sicherheitsaspekte beim Aufstellen von Webcams in privaten Bereichen :

Immer wieder schwirren Meldungen durch die Medien, in denen von offenen oder gehackten privaten Webcams ist. Deshalb sollte jeder, der privat eine Webcam zur Überwachung seines Eigentums wie Wohnräume, Garage, Garten oder Ferienhäuser und anderes installiert. sich im klaren darüber sein, daß eine Webcam, die Bilder oder Livestreams über das Internet auf das Smartphone , Tablet oder auf andere Desktoprechner übertragen werden, ohne enstsprechende Sicherheitsvorkehrungen für jede andere Person mit Internetanschluß ebenfalls einsehbar ist. Dies gilt auch, wenn man die Internetadresse meistens eine reine IP-Adresse niemandem mitteilt und sich denkt "wenn nur ich die Adresse kenne, findet mich kein anderer" - dies wäre der gleiche Fall wie wenn ein Strauß den Kopf in den Sand steckt und meint , er werde vom Feind so nicht gesehen. Dies ist aber nicht so. Zu einem gibt es neugierige Personen, die Netzwerkscanner zum Suchen von Online übertragenden Webcams benutzen und die gefundenen Adressen online stellen. Zum anderen wird sich der eine oder andere Besitzer einer solchen privaten Webcam irgendwo auf einer Internetseite einen kleinen Link setzen, damit er nicht immer die Adresse der Webcam eintippen muß. Dieser Link wird sicher früher oder später durch einen Suchmaschinenspider gefunden und in die Suchergebnisse einer Suchmaschine integriert. Wenn die Webcam sich dann auch noch im Auslieferungszustand ohne Passwort oder mit einem Standardpasswort befindet, wird diese private Webcam ganz schnell zu einer öffentlichen Webcam.

 
last views: